Erdbeben Italien: Caritas Nothilfe läuft an

25.08.16

"Die KollegInnen der Caritas Italien berichten, dass nach dem verheerenden Erdbeben dringend Notunterkünfte, Nahrungsmittel und Hygieneartikel, aber auch psychosoziale Hilfe für Traumatisierte, benötigt werden. Das gesamte Ausmaß der Katastrophe ist noch nicht absehbar. Der Zugang zu den betroffenen Bergdörfern ist aufgrund zerstörter Straßen sehr schwierig. Jetzt muss es darum gehen, rasche und umfassende Nothilfe zu leisten. Die Caritas Österreich stellt deshalb 50.000 Euro aus dem Katastrophenhilfefonds zur Verfügung", so Caritas Auslandshilfegeneralsekretär Christoph Schweifer über die Hilfe in der Erdbebenregion.

 

Nach dem Erdbeben in Mittelitalien am 24. August mit mehr als 300 Toten und hunderten Verletzten ist die Hilfe der Caritas bereits angelaufen: Die nationale Caritas unterstützt die unmittelbare Nothilfe und koordiniert Hilfsmaßnahmen mit den diözesanen Organisationen und dem staatlichen Zivilschutz. Die Caritas Italien hat gemeinsam mit der italienischen Bischofskonferenz bereits eine Million Euro für Nothilfemaßnahmen zur Verfügung gestellt.

Spenden unter:
Raiffeisen Bank Tirol - IBAN: AT79 3600 0000 0067 0950
Kennwort: Erdbeben Italien 2016