Aufeinander schauen: Caritas Haussammlung 2020

27.02.20

Unsere Sammlerinnen überbringen den Menschen einen Gruß, fragen, ob Hilfe benötigt wird und bitten jene Menschen, die keine Hilfe benötigen, um eine Spende (Foto: Caritas Tirol).

 

Über 2.000 ehrenamtliche Tirolerinnen und Tiroler machen sich im März von Haus zu Haus und von Tür zu Tür auf den Weg, um Spenden für die vielfältigen Hilfsangebote der Caritas im Inland von den Wärmestuben bis hin zur Familien- und Katastrophenhilfe zu sammeln. 

Aufgrund der Spendeneinnahmen aus der Haussammlung können sich über 40 Caritasstützpunkte in Tirol über das ganze Jahr Tag für Tag um die Nöte von mehr als 5.000 Menschen kümmern. Die Haussammlung stellt die größte Einnahmequelle der Caritas dar. Unsere Sammlerinnen überbringen den Menschen einen Gruß, fragen, ob Hilfe benötigt wird und bitten jene Menschen, die keine Hilfe benötigen, um eine Spende.

Am Freitag, 28. Februar um 10:30 Uhr findet in der Caritas-Zentrale (Heiliggeiststr. 16, Innsbruck) eine Auftakt-Pressekonferenz zur diesjährigen Haussammlung statt. Bischof Hermann Glettler, Caritasdirektor Georg Schärmer, Bereichsleiterin Elisabeth Draxl und Haussammlerin Evi Schaffenrath stehen dabei als Gesprächspartner/innen zur Verfügung. 

Wir freuen uns auf Sie!