"Karitas hinterm Stacheldraht"


Wann: 27.09.17 / 08:00 - 20.10.17 / 17:00

In den Räumlichkeiten der Caritas Tirol wird die Foto-Ausstellung über unseren Gründer Msgr. Dr. Josef Steinkelderer und die Anfänge nach dem 2. Weltkrieg aufgestellt.

Steinkelderer arbeitete als junger Priester auch als Religionslehrer in der Innsbrucker Handelsakademie und am (Real)Gymnasium, wobei er jedoch gleich nach dem Anschluss entlassen wurde. Sechs Jahre verbrachte er später in den KZ Sachsenhausen und Dachau, wo er als Priester "Karitas hinterm Stacheldraht" praktizierte, bevor er nach dem Krieg die Aufgabe erhielt, die Tiroler Caritas aufzubauen.

Viele Bilddokumente aus dem Leben des Gründers und von den überaus schwierigen Zeiten direkt nach dem Krieg zeigen, wie den Tirolern in größter Not geholfen wurde, wie sie aber auch selber später mit ihrer große Spendenbereitschaft immer wieder den in Not Geratenen halfen, sei es, indem sie in den von Steinkelderer initiierten "Haussammlungen" sammelnd von Tür zu Tür zogen und ziehen, sei es, indem sie mit den Ärmsten hier im Land und später dann auch im Ausland teilten und immer noch teilen. Der aktuelle 4. Caritasdirektor, Georg Schärmer, eröffnete die Ausstellung am 25. September im Rahmen der Präsentation eines Buches über Steinkelderer. 

Prädikat: Sehenswert und lesenswert.

Termin: Mo-Fr 8-12:30 Uhr und 14-17 Uhr (bis 20. Oktober)
Ort: Caritas Tirol, Heiliggeiststraße 16, 6020 Innsbruck