Quo-Vadis 2020: Pilgerwanderung nach Maria Waldrast


Wann: 26.09.20 / 05:00

Bei der Präsentation der neuen Pilgermedaillons: hinten v. l. Tony Obergantschnig, Elfriede Moser, Christian Rosenkranz (alle Quo Vadis) sowie Reinhold Sigl, vorne v. l. Verena Gutleben (Caritas), Bischof Hermann Glettler und Angelika Tanzer-Mandl.

 

Bereits zum 8. Mal werden sich heuer wieder etwa 250 Pilgerinnen und Pilger früh morgens zur Quo-Vadis-Pilgerwanderung aufmachen, um die 25 km lange Wegstrecke von der Jesuitenkirche Innsbruck zur Wallfahrtskirche Maria Waldrast auf sich zu nehmen. Zitate von Altbischof Stecher und Jodelgesänge dienen der Einstimmung vor dem Aufbruch; das Signal dazu ist der von Bischof Hermann Glettler gespendete Segen.

Sinn und Absicht der Pilgerwanderung ist es, das besondere Vermächtnis von Reinhold Stecher in Erinnerung zu wahren und seine Hilfsprojekte „Wasser zum Leben" und „Arche Tirol" mit Spendenerlösen zu unterstützen. Im Laufe der Jahre sind mit den Concordia Sozialprojekten und der Afrikahilfe „Deo Gratias" zwei weitere Hilfsprojekte hinzugekommen, wodurch die Spendenerträge aller QUO VADIS-Initiativen durch vier geteilt werden.

Der Termin für heuer musste von Ende Juni auf Samstag, den 26. September, verschoben werden – die Anmeldung startet Anfang September.

 

Termin: Samstag, 26. September, Literarische Einstimmung um 03:30 Uhr
Treffpunkt: Jesuitenkirche Karl-Rahner Platz, Universitätsstraße, 6020 Innsbruck
Kontakt: ch.rosenkranz(at)chello.at 
Anmeldung ab: Anfang September

    Hypo Tirol Bank AG, Meraner Straße 8
    Alpenverein Zweigstelle Innsbruck, Meinhardstraße 7
    GEA Innsbruck, Anichstraße 22
    Caritas Tirol, Heiliggeiststraße 16
    Pfarramt Allerheiligen, Sankt-Georgs-Weg 15
    Pfarramt  St. Paulus,  Reichenauer Straße 70