Online-Vortrag: Erinnern und Vergessen - Eine andere Perspektive


Wann: 26.01.21 / 19:00

Vergesslichkeit wird oft mit negativen Vorstellungen assoziiert, so etwa mit der Angst, an einer Demenz erkrankt zu sein.

Aber ab wann wird Vergesslichkeit wirklich zum Problem? Hat das Vergessen vielleicht auch eine sinnvolle Funktion? Wie zuverlässig sind unsere Erinnerungen und was wäre, wenn wir nichts mehr vergessen würden? Gibt es mehrere Arten von Gedächtnis? Wie kann man damit umgehen, wenn das Kurzzeitgedächtnis einen im Stich lässt? Wie geht es Demenz-Frühbetroffenen und welche präventiven Maßnahmen können Betroffenen und Angehörigen helfen, im Alltag besser mit schwierigen Situationen umzugehen? Und: kann man selbst vorbeugend etwas gegen Gedächtniseinbußen tun?

Auf diese und weitere spannende Fragen werden Peter Wißmann und Christina Pletzer auf abwechslungsreiche Weise eingehen. Es erwartet Sie ein Mix aus Vortrag, Dialog und Filmclips mit Diskussionsbeiträgen von Menschen mit Vergesslichkeit.

Referent/innen

  • Peter Wißmann, Geschäftsführer der Demenz Support Stuttgart gGmbH, Vorstandsmitglied der Aktion Demenz e.V
  • MMag.a Christina Pletzer, Klinische- und Gesundheitspsychologin, Mitarbeiterin im Demenz-Servicezentrum der Caritas Tirol

 

Termin: Dienstag, 26. Jänner 2021, 19:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Der Vortrag findet online statt.
Anmeldung: Die Zugangsdaten senden wir Ihnen gerne nach Anmeldung per E-Mail: bildungszentrum.fortbildung(at)dibk.at 
Veranstalter: Eine Kooperation des Demenz-Servicezentrum der Caritas Tirol und der SOB Tirol – Schule für Sozialbetreuungsberufe.