Wir erheben die Stimme

Unter Anwaltschaft verstehen wir die aktive Mitgestaltung des gesellschaftlichen und politischen Lebens. Unser gesellschaftspolitisches Engagement steht in direktem Zusammenhang mit unserer täglichen Arbeit und ist mit unseren Partnern abgestimmt. 

 

Aus dem reichen Erfahrungsschatz der täglichen Arbeit mit Menschen am Rande der Gesellschaft beziehen wir Mandat, öffentlich die Stimme für jene Menschen zu erheben, die oft selbst nicht für sich sprechen können oder nicht gehört werden.

 

Als Caritas sehen wir uns veranlasst, die Ursachen von Not aufzuzeigen, Vorschläge zur Beseitigung dieser Not einzubringen und an konkreten Veränderungen mitzuarbeiten - auch dann, wenn wir auf Widerstand stoßen. Verschiedene Aktivitäten, Kampagnen oder Positionspapiere zur Themen werden gemeinsam auf Österreich-Ebene ausgearbeitet und umgesetzt.


Das Positionspapier "Internationale Hilfe" stellt die Caritas-Arbeit dar, setzt sich mit brisanten Fragen wie der Wirksamkeit der Hilfe und der Effizienz im Umgang mit den Hilfsgeldern auseinander und benennt Forderungen an Entscheidungsträger/innen.

Das Positionspapier "Internationale Hilfe" stellt die Caritas-Arbeit dar