Hilfe für verletzte Seelen

Als 1999 im Kosovo der Krieg ausbrach, konnte die Auslandshilfe der Caritas mit überwältigender Unterstützung der Tiroler Bevölkerung die größte Hilfsaktion der Tiroler Caritas starten und Tonnen von Lebensmitteln, Decken und Bekleidung in das zerstörte Land bringen. Aber auch heute sind noch die Folgen des Krieges zu spüren.  Aus der Nothilfe heraus entstanden neue Aufgabengebiete im Gesundheitsbereich und im Bereich der psychosozialen Betreuung. Derzeit unterstützt Caritas Innsbruck International ein Hauskrankenpflegeprojekt und ein Programm für traumatisierte Kinder in Peja, im Westen des Landes.

Unsere Projekte im Kosovo

    Frühförderung für Kinder mit Behinderung

    Je früher ein Kind individuell in den Bereichen Wahrnehmung und Motorik gefördert wird, desto eigenständiger wird es später.