Alles beginnt mit Bildung

Die Entstehung der Caritas in Österreich – und somit auch der Caritas Tirol – hat ihre Wurzeln vor rund 100 Jahren in Bildungsveranstaltungen. Kurz nach der Jahrhundertwende fanden in Österreich erste Caritaskongresse statt. Sie beschäftigten sich mit den Auswirkungen der Industrialisierung auf die Bevölkerung, vor allem auf die Kinder. Noch vor dem Ersten Weltkrieg wurde beschlossen, Caritasverbände nach deutschem Vorbild zu gründen. Die Hilfe konnte somit besser koordiniert werden. In den ersten Jahrzehnten ist die Caritasarbeit vor allem Nothilfe: Ausspeisungen, Kleiderabgaben, Kindererholungsaktionen, Bahnhofsmission. Nachdem die Caritas während des Nazi-Regimes verboten wurde, gab es im Jahr 1946 die Neugründung der Caritas der Diözese Innsbruck bzw. Caritas Tirol – wie sie in ihrer heutigen Form noch existiert.

 

Bildung ist Entwicklung

Die Arbeit der Caritas Tirol steht auf drei Säulen: Die Hilfe im Inland, die Entwicklungszusammenarbeit und die Bildungsarbeit. Seit jeher ist es ein Anliegen der Caritas, Menschen durch Bildung zu befähigen und zu ermächtigen, sie daran wachsen zu lassen. Die Bildungsarbeit der Caritas Tirol ist breit zu verstehen. Einerseits bietet sie konkrete Fort- und Weiterbildungsangebote für verschiedenste Zielgruppen, andererseits versteht sie unter Bildung auch die Beratung und Begleitung einzelner Personen, die sich in verschiedensten Notlagen oder außergewöhnlichen Situationen befinden, und sich durch die Unterstützung und Starthilfe der Caritas weiterentwickeln. Dadurch werden sie befähigt, selbst an der Lösung ihrer Probleme zu arbeiten. Ein weiterer Aspekt der Bildungsarbeit ist die prozessorientierte Begleitung einzelner Institutionen. Die Caritas teilt das soziale Know-How für Gemeinwesen-Projekte, unterstützt Katholische Kinder-, Bildungs- und Betreuungseinrichtungen bei Entwicklungsläufen und betreibt Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit für soziale Anliegen.

Bildung breit gefächert

Mit dieser Broschüre möchte die Caritas Tirol Überblick und einen Einblick in ihr Bildungsangebot geben. So unterschiedlich wie die Zielgruppen sind auch die „Anbieter". Unter dem Dach der Caritas Tirol finden sich verschiedenste Einrichtungen, die für ihre Interessent/innen Produkte zur Fort- und Weiterbildung oder Prozessbegleitung geschaffen haben. Jährlich erreichen sie rund 12.000 Personen, welche die Angebote in Anspruch nehmen. Die Einrichtungen werden hier mit einer Auswahl ihrer Angebote dargestellt.