Ein Zeichen gewachsener Freundschaft

03.10.16

Zu seinem 50jährigen Priesterjubiläum und gleichzeitigem Rückzug aus dem aktiven Pfarrleben wünschte sich Pfarrer Peter Mayr vom Seelsorgeraum St. Margarethen-Strass-Schlitters keine großen Geschenke oder Ansprachen.

Er wünschte sich etwas Sinnvolles, etwas das anderen Menschen nützt - wie ein Esel oder eine Ziege für eine Bauernfamilie im Sahel. Eine Ziege zum Beispiel hilft auf vielfältige Weise: Der Mist dient als Dünger für die Felder, die Milch verbessert die Ernährung der Kinder, die Zicklein können verkauft werden und bringen Geld für notwendige Anschaffungen wie Schulmaterialien oder Medikamente.

 

Das Abschiedsgeschenk: Eine Herde mit hunderten Eseln und Ziegen, über tausend Hilfspaketen und zig Quadratmeter Gemüsefelder
Über 600 Weggefährten und Freunde haben sich an der Initiative von Pfarrer Peter Mayr beteiligt. 1132 Lebensmittelpakete für hungrige Kinder, 404 Ziegen, 262 Hilfspakete für syrische Kinder, 244 Gemüsefelder und 203 Esel sind die beeindruckende Rekordbilanz.

Pfarrer Peter Mayr: „Die Großzügigkeit und Zuneigung für mein Projekt ist wie ein Erntedankfest und meine Gefühle sprechen ein großes Vergelt‘s Gott“.

Die Sorge um Menschen über die heimatlichen Grenzen hinaus wurde ihm bereits von seinem Vater vorgelebt. „Er hatte viel für die Mission übrig und ich selbst wollte auch immer gerne ins Ausland gehen. Aber es war mir damals nicht möglich“, erzählt er. Umso mehr engagiert er sich für eine gelingende Entwicklungszusammenarbeit und für Flüchtlinge. Die Schenken mit Sinn Aktion zu seinem Abschied ist bereits seine zweite Initiative. Zu seinem 70. Geburtstag sammelte er 48.950,49 Euro für das Viehzuchtprojekt der Caritas Tirol in Burkina Faso.

 

54.117 Euro sind der Spendenrekord für „Schenken mit Sinn“
„Pfarrer Peter Mayr ist ein herzensguter Menschenliebhaber. Seine Warmherzigkeit strahlt aus und ermutigt, immer etwas für Mitmenschen übrig zu haben. Ich verbeuge mich dankbar vor ihm und den großzügigen Spenderinnen und Spendern, die dem Schenken zusätzlich Sinn verliehen haben“, so Caritasdirektor Georg Schärmer.

Schenken mit Sinn
Schenken mit Sinn ist eine bewährte Aktion der Caritas und bedeutet einen lieben Menschen sinnvoll und nachhaltig zu beschenken und zweifach Freude zu bereiten. Zum einen werden Projekte unterstützt, die notleidenden Menschen im In- und Ausland helfen, zum anderen kann man sein karitatives Geschenk in Form eines Billets weitergeben. Wer sich für ein Geschenk mit Sinn entscheidet , schenkt ein Stück Lebenshilfe. 
-> www.schenkenmitsinn.at