Besuchs- und Begleitdienstlehrgang im Wipptal

05.05.17

Die Arbeit mit hilfsbedürftigen Menschen erfordert viel Einfühlungsvermögen (Foto Berger). 

 

Wenn sich die eigene Mobilität durch das Älterwerden, durch Krankheit oder Behinderung einschränkt, ist die Gefahr, einsam zu werden, groß. Die Gewissheit nicht alleine zu sein, jemanden zu haben, der sich Zeit nimmt für ein Gespräch, einen Spaziergang, zum Vorlesen oder für eine Begleitung, ist für die Betroffenen und Angehörigen von großer Bedeutung. 

 

Auf ältere Menschen zuzugehen, sie zu besuchen, den Kontakt mit ihnen zu pflegen und ihnen und auch ihren Angehörigen die Teilnahme am Gesellschaftsleben weiter zu gewährleisten, ist ein wertvoller Dienst am Mitmenschen. Eine schöne, aber nicht immer einfache Aufgabe, die viel Einfühlungsvermögen, Verständnis und soziale Kompetenz erfordert.

 

Um viele Menschen für diese schöne und wichtige Aufgabe zu motivieren und in ihrem Dienst zu unterstützen, findet von Mai bis Juni 2017 im Wipptal ein Besuchs- und Begleitdienstlehrgang statt.

 

Er besteht aus 7 Modulen und wird im Eltern-Kind-Zentrum Wipptal, Haus an der Sill Bahnhofstr. 158, 6150 Steinach durchgeführt. TeilnehmerInnen, die den gesamten Lehrgang besuchen, erhalten ein Abschlusszertifikat. Um Anmeldung wird gebeten!

 

Information und Anmeldung