„Zeit schenken“: Freiwilliges Engagement kennenlernen

05.06.18

13 Jugendliche aus Osttirol nahmen heuer am Projekt „Zeit schenken“ teil (Foto: Caritas Tirol). 

 

Beim Schulprojekt „Zeit schenken“, einer Initiative vom Freiwilligenzentrum Tirol Mitte gemeinsam mit der youngCaritas, haben Jugendliche ab der zehnten Schulstufe die Möglichkeit, sich von November bis Ende Mai freiwillig, außerhalb des Unterrichts, für zwei Stunden pro Woche in einer Einrichtung ihrer Wahl zu engagieren. Mit älteren Menschen spazieren gehen oder mit ihnen zu spielen, kleine Kinder auf den Spielplatz begleiten, Flüchtlingskindern bei der Hausaufgabe helfen oder in einer Bücherei mitarbeiten – das Projekt bietet den Schüler/innen unterschiedliche Betätigungsfelder, aus denen sie wählen können.

 

Zeugnisvergabe
Diese Woche bekamen 13 Jugendliche aus Osttirol, die heuer am Projekt teilgenommen haben, die Bestätigungsurkunde für den freiwilligen Einsatz überreicht. Die Schüler/innen waren im Kindergarten, der Kinderkrippe, in der Lebenshilfe, im Flüchtlingsheim, im SOS Kinderdorf, im Wohn- und Pflegeheim, im Weltladen sowie im Eltern-Kind-Zentrum tätig. Die Teilnehmer/innen konnten dabei unterschiedliche Lebenserfahrungen sammeln und werden sich aufgrund der positiven Begegnungen teilweise auch weiterhin freiwillig engagieren: „Meine Zeit jemanden zu schenken, den es freut – das Lächeln und die strahlenden Augen zu sehen, gibt mir sehr viel zurück“, resümierte eine Teilnehmerin. Projektkoordinatorin Verena Plank bedankte sich bei allen Jugendlichen für den Einsatz: „Neben einem vollen Stundenplan über einen Zeitraum von sechs Monaten wöchentlich noch zwei weitere Stunden freiwillig für ein soziales Engagement zu investieren, verdient mehr als Anerkennung.“