Alltagsleben in und außerhalb der Tagesstätte Sillgasse

13.06.18

Gerhard ist besonders gerne in der Stadt unterwegs und unter Leuten (Foto: Caritas Heimerl).

 

Den Glasabfall entsorgen oder einmal monatlich die Wochenpläne im Copy Center kopieren – Arbeitstätigkeiten draußen an der frischen Luft helfen den Gruppenmitgliedern in der Sillgasse, die Stadt besser kennenzulernen und geben ihnen Struktur. Gerhard (im Bild) und Claudia sind besonders gerne unterwegs. Durch das Verlassen der Einrichtung wird die Inklusion gefördert. Auch Einkäufe werden gemeinsam durchgeführt. Diese Tätigkeiten außerhalb des Hauses ergänzen die zu erledigenden Aufgaben in der Einrichtung: Küchendienst, Essen-holen, Morgenkreis, Kochen, Wäsche aufhängen, etc. Allen Gruppenmitgliedern kommen Aufgaben zu, die zuvor in den Wochenplänen vereinbart wurden. Die Pläne sind für alle verbindlich. Es kristallisieren sich individuelle Fähigkeiten heraus, die die Teilnahme am Gesellschaftsleben erleichtern.