Von der Ernte zum Saft

08.11.18

Walter half fleißig, das Obst zur Presse zu bringen und von dort wieder abzuholen (Foto: Caritas Wolf).


Wer immer in die Caritas Wohngemeinschaft Zams kommt, ist erstaunt, wie groß der Garten mit zwei Apfelbäumen und einem Birnenbaum ist. Dieses Jahr bogen sich die fruchtreichen Äste bis auf den Boden. Das Obst wurde von den Bewohner/innen an einem Nachmittag geschüttelt, in Kisten gesammelt und anschließend zur Obstpresse gebracht.

Das Ergebnis waren 75 Liter Birnen/Apfelsaft, welcher bis zum nächsten Tag pasteurisiert und zu je 5-Liter-Bags abgepackt wurde. Walter half, den noch heißen Saft abzuholen und in der WG Zams zu verräumen. 

Es genießen bereits alle den herrlich schmeckenden Obstsaft zur Jause, der auch deshalb so gut schmeckt, weil alle wissen, woher er kommt und die Arbeit, die dahinter steckt, spür-, sicht- und schmeckbar  wird.

Der Obst– und Gartenbauverein rund um Obmann Bruno Wohlfarter sowie Isolde und Herbert Hueber, die das Obst pressten und weiterverarbeiteten, waren von Beginn an mit großer Begeisterung dabei und erbrachten die gesamte Leistung kostenlos – wofür wir uns auch auf diesem Weg nochmals herzlich bedanken möchten.