Wir ist größer als Virus

16.03.20

Die Vorgänge rund um die „Corona-Krise“ stellt viele Akteure vor große Herausforderungen. Mit Dank und Respekt blicken wir auf die Verantwortlichen in der Bundes- und Landesregierung sowie in den Städten und Gemeinden – wie auch die hoch engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Behörden. Viele Kräfte greifen ineinander: Polizei, Bundesheer, Rettungs- und Hilfsorganisationen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereichen, in der Wirtschaft und vielen anderen.

 

Österreich ist hilfreich
Aus den verschiedensten Schauplätzen der Caritas Tirol dürfen wir ausschnitthaft vermelden: All unsere stationären Einrichtungen sind wie gewohnt im Betrieb. Unsere vielfältigen Beratungsstellen sind zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar und bieten Onlineberatung an. Unsere Versorgungsstationen für wohnungslose und arme Menschen halten ihr Angebot aufrecht. Unsere mobilen Dienste sind dienstbereit und rücken im Notfall auch aus. Unsere Kinderbetreuungsstätten kümmern sich um die Kinder, wenn Eltern dies nachweislich nicht mehr können. Die Betreuung der Suchtkranken bleibt aufrecht, insbesondere in unserer Notschlafstelle. 

Einige unserer Mitarbeiterinnen haben ihre Tätigkeit auf Telearbeit umgestellt. Die Haussammlung wurde vorerst ausgesetzt. 

Caritas ist Dauerauftrag.