Unser Essen in unseren Händen – einst und jetzt: eine gemeinsame Spurensuche


Wann: 07.07.20 / 17:00

Geführte Radtour mit Stationen durch Innsbruck und im Anschluss kulinarischer Ausklang gegen einen Wertschätzungsbeitrag (Foto: Caritas Tirol).

 

Bei einer Radtour entdecken wir schon verwischte und noch sichtbare Spuren der Lebensmittelversorgung in der Stadt. Wir besuchen aber auch Orte, an denen Menschen das Grundbedürfnis Ernährung mit seinen vielseitigen Facetten jetzt in den Mittelpunkt nachhaltigen Lebens stellen. Begleiten wird die Frage, was es bei uns und global bedeuten kann, ernährungssouverän zu sein – entscheidungsmächtig über ein gutes Essen für alle.

Termin: Dienstag, den 7. Juli 2020 von 17:00 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Treffpunkt vor der Stadtbibliothek/Unterführung, Amraser Straße 2, Innsbruck
Referentin: Dr.in Ute AMMERING, AG Entwicklungs- und Nachhaltigkeitsforschung am Institut für Geographie/Universität Innsbruck und Obfrau der Initiative Ernährungsrat Innsbruck
Beitrag: Wertschätzungsbeitrag
Anmeldung: erforderlich bis Dienstag, den 30. Juni 2020/  Haus der Begegnung:  Tel:0512-587869 oder  per Mail: hdb.kurse(at)dibk.at

Eine Veranstaltung des Welthaus der Diözese Innsbruck und Transition Tirol im Rahmen der Reihe „Stadtspaziergänge zum Wandel" und im Rahmen der Erlebnisausstellung „Wir essen die Welt!“
Gefördert durch die Stadt Innsbruck.