Die (Wissens-)DurstStiller im Einsatz in Imst

24.07.18

Das Fest der Kulturen lockte am Samstag den 21. Juli viele Schaulustige in die Imster Fußgängerzone (Fotos: Marion Binter).

 

In Imst wurde am vergangenen Wochenende das alljährlich Fest der Kulturen in der Innenstadt abgehalten. Mehrere Stände luden Passanten und Interessierte zum interkulturellen Austausch ein. Ab 14 Uhr konnten die Besucher auch einen kulinarisch-kulturellen Streifzug durch die Bezirkshauptstadt, mit landestypischen Speisen aus aller Welt, machen - ganz nach dem Motto "Imst is(s)t Vielfalt".

Neben Live-Musik und zahlreichen Möglichkeiten für kurzweilige Spiele, war auch die Caritas der Diözese Innsbruck mit einem Stand vertreten. Neben einem Informationsstand zur Sommersammlung 2018, wartete das Welthaus Innsbruck mit dem allseits beliebten WeltSpiel auf. Beim WeltSpiel erarbeiten die Spieler/innen gemeinsam ein Bild unserer Erde, das die Verteilung der Weltbevölkerung und die ungleiche Verteilung von Wohlstand weltweit aufzeigt.

Regionalreferentin Melanie Albrecht wurde beim Fest der Kulturen von zwei Freiwilligen der Regionalarbeit Imst, Gaby Sonnenschein und Marion Binter, unterstützt. Ihr Resümee: Kultureller Austausch ist wichtig und es tut gut, den eigenen "Wissensdurst" zu stillen und somit für andere auch zum DurstStiller zu werden.