Haus Mirjam

Haus Mirjam

In der Sozialpädagogischen Kinder- und Jugendwohngemeinschaft Haus Mirjam in Hall finden neun Kinder und Jugendliche ein Zuhause in einem familiären Umfeld.

Wenn daheim nichts mehr geht

Wenn sich die Situation in der Familie verändert und es für Kinder und Jugendlichen nicht mehr möglich ist, bei ihren Eltern zu leben und eine Fremdunterbringung notwendig wird, dann finden sie im Haus Mirjam in Hall ein temporäres, neues „Zuhause“. Wenn es notwendig ist bis zur Volljährigkeit. Die Jugendlichen werden durch die Kinder- und Jugendhilfe des Landes Tirol zugewiesen.

Was wir bieten

Die Betreuer*innen des Teams bringen unterschiedliche pädagogische Ausbildungen und viel Erfahrung im Sozialbereich mit. Sie kümmern sich mit Zuwendung und Sorgfalt Tag und Nacht um die Kinder und Jugendlichen – so entsteht ein Stück „Heimat“. In dem renovierten Haus mit kleinem Garten schätzen die Bewohner*innen aber auch die Möglichkeit, sich in ihrem Zimmer zurückzuziehen. Die enge Zusammenarbeit mit den Familien, den Schulen, Behörden und anderen Einrichtungen ist ein zentraler Bestandteil der täglichen Arbeit. Die Eltern können ihre Kinder im Haus besuchen. Wenn möglich verbringen die Jugendlichen auch hin und wieder das Wochenende zu Hause.

gefördert von: