Bildungsreferent und Studentin am Whiteboard

Service Learning Tirol

In diesem Pilotprojekt können sich Studierende bestimmter Studienrichtungen in einer sozialen Organisation bzw. einem Projekt ihrer Wahl engagieren und sich den Einsatz für ihr Studium anrechnen lassen.

Die Idee

ECTS sammeln durch ein soziales Engagement? Geht jetzt! Durch unsere Zusammenarbeit mit Universitäten und Fachhochschulen in Tirol können sich Studierende bestimmter Studienrichtungen in einer sozialen Organisation bzw. einem Projekt ihrer Wahl engagieren und sich den Einsatz für ihr Studium anrechnen lassen. Das Service Learning in Tirol ist ein Pilotprojekt des Bachelorstudiengangs Ergotherapie der fh gesundheit (fhg) und des Bachelorstudienganges BWL online der Unternehmerischen Hochschule (MCI) im Sommersemester 2021 und soll in Zukunft ausgebaut werden.

Wer kann mitmachen?

Ob und in welchem Umfang dein Freiwilliges Engagement angerechnet werden kann, entscheidet die Studienlehrgangsleitung im Vorfeld. Wenn eine Kooperation von Deiner Fachrichtung und dem Caritas Freiwilligenzentrum Tirol Mitte gestartet wurde, so erfährst du das in der gemeinsamen Kick-off Veranstaltung in einer Vorlesung. Dort werden Art und Umfang des Engagements, die Reflexion und Begleitung erklärt und der Projektkatalog vorgestellt.

Auswählen und anmelden

  • Du wählst zwei für dich interessante Einsatzstellen (1. und 2 Wahl) aus dem Projektangebot aus;
  • Schreibe dich mit Hilfe des Anmeldeformulars ein und informiere deine zuständige Kontaktperson an der Fachhochschule/ Universität;
  • Das Caritas Freiwilligenzentrum nimmt Kontakt mit dir auf und leitet dein Interesse an die entsprechende Einrichtung weiter;
  • Allfällige Fragen zum Einsatz werden geklärt und der Starttermin festgesetzt;
  • Während des Einsatzes wirst du durch deine dir bekannten Lehrenden begleitet und machst dir Notizen für die Reflexion;
  • Zur Erlangung der ECTS Punkte ist eine schriftliche Reflexion notwendig (Infos dazu bekommst du von der Fachhochschule);
  • Die Lernerfahrungen werden interdisziplinär ausgetauscht: Studierende, Einrichtungs-verantwortliche, Lehrende und Mitarbeitende des Caritas Freiwilligenzentrums Tirol Mitte sprechen gemeinsam über die gewonnen Einsichten und Lerngeschenke als gemeinsamen Abschluss des Engagements.