Sommersammlung

© Caritas Österreich

Mit 20€ finanzieren Sie einen Baustein für einen Trinkwasserbrunnen in Westafrika.

Hunger und Durst sind heilbar!

Die Caritas Tirol startete 1973 als erste in Österreich ihr internationales Engagement, vor allem in den Dürregebieten südlich der Sahara. Wir blicken auf nahezu 50 Jahre Fortschritte und kontinuierliche Erfolge. Auch wenn Burkina Faso und Mali derzeit massiv vom Klimawandel und Unruhen heimgesucht werden und zehntausende Bewohner*innen als Binnenflüchtlinge unterwegs sind, geht die Caritasarbeit unverdrossen und beherzt weiter.

Das größte Gesundheitsrisiko weltweit ist auch in diesem Jahr nicht Corona (154 Mio. Infizierte) sondern: der Hunger (690 Mio. Betroffene). 144 Mio. Kinder sind unterernährt. In einer Welt, in der es eigentlich genug Nahrung und Wasser für alle gibt, müssen Millionen von Menschen jeden Abend hungrig oder durstig zu Bett gehen. Entbehrung macht krank und antriebslos. Dabei sind Hunger und Durst leicht zu heilen und die Caritas Auslandshilfe setzt sich seit Jahrzehnten dafür ein.

Ihre Hilfe macht den Unterschied

Unzähligen Familien wird durch die Projektarbeit der Caritas geholfen, ihre Ernährung und Trinkwasserversorgung nachhaltig zu sichern und auch in Krisenzeiten satt zu werden. Eine wesentliche Rolle in diesem Kampf spielen die Frauen: Sie sind es, die in den Dörfern Caritas-Schulungen zu besuchen, um nachhaltige Landwirtschaft sowie die Weiterverarbeitung der eigenen Erzeugnisse zu erlernen. So helfen wir den Familien beim Anbau unter immer schwierigeren klimatischen Bedingungen und errichten Getreidespeicher, damit die Ernte nicht verdirbt und Tiefbrunnen, damit die Trinkwasserversorgung gesichert ist. Dabei sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen!

Wie Sie helfen können?

Ihr Solidaritätseuro sichert Menschenleben! Denn mit Spendengeldern aus Tirol sichert die Caritas Auslandshilfe Jahr für Jahr die Lebensgrundlage von 33.000 Menschen in den westafrikanischen Ländern Burkina Faso und Mali. 194 Brunnen zur Trinkwasserversorgung und landwirtschaftlichen Bewässerung wurden beispielsweise bereits errichtet – und wir bauen weiter.

Die Caritas engagiert sich vor allem, aber nicht nur im Bereich der Wasser- und Ernährungssicherheit. Weitere Tätigkeitsfelder sind die Schul- und Berufsbildung von Kindern und Jugendlichen, die Frauenförderung und Straßenkinder-Projekte. Insgesamt werden derzeit 15 Projekte der Entwicklungszusammenarbeit von uns mit den Spendengeldern der Tirolerinnen und Tiroler unterstützt. Helfen Sie jenen, die es besonders schwer haben!

€ 20,–

Ihre Spende ist ein wichtiger Baustein im Bau eines Brunnens.

€ 40,–

Ermöglichen Sie Kleinbäuer*innen den Ankauf einer Ziege.

€ 160,–

Sie finanzieren den Schulbesuch eines Kindes für drei Jahre.

Eunice kann ihre Familie ernähren!

Saatgut, Schulungen und Werkzeug

Das sichert das Einkommen der Frauen und ihrer Familien. In Krisenregionen sind sie durch Covid-19 besonders stark betroffen.