Erholungswochen für Pflegende Angehörige

Pflegende und betreuende Angehörige sind die größte soziale Kraft in unserem Land. Ihre Geschichten sind voll Liebe, Hingabe und Zuwendung, aber auch ein Schauplatz großer Verausgabung, Erschöpfung und Überforderung. Alles oft über Jahre hinweg. 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr DASEIN für den Angehörigen und Zugehörigen. Ein unbeschreiblicher Reichtum und ein Hochhalten einer Hochkultur des Helfens und Unterstützens.

 

Deshalb bietet die Caritas der Diözese Innsbruck in Zusammenarbeit mit Bildungshaus St. Michael (dessen Ursprungsname Villa Kraft hieß) und anderen Partnern und Unterstützern ab 2018 Erholungs- und Auftankwochen für pflegende und betreuende Angehörige, deren Familienangehörige auf Kurzzeitpflege bzw. in ein Heim gezogen oder verstorben sind.

Zwei Wochen ausrasten, zur Ruhe kommen, die Seele baumeln lassen, ausschlafen, sich verwöhnen lassen, Natur und Kultur genießen, Gesprächspartner finden, Wellness für den Körper und Beratung erfahren – sich einfach wieder spüren, aufatmen, Lebenslust zulassen, etwas Neues probieren und Kraft tanken.

Gemeinsam mit erfahrenen Mitarbeiterinnen der Caritas gibt es tägliche Angebote, die man annehmen kann, aber nicht muss.

Alles in einem behaglichen Haus und in einer unbeschreiblich schönen Umgebung. In einer Region, die vieles zu bieten hat.

Die Aufenthaltskosten belaufen sich auf € 65,- Vollpension pro Tag. Dieser Preis ist gefördert und unterstützt von Diözese, Caritas, Sponsoren und Spendern.

13 Tage der (Frei-)Zeit aber auch der Gemeinschaft, wenn jemand es wünscht. Das Bildungshaus St. Michael sorgt für die Vollpension und die gemütliche Atmosphäre. Die gesamte Organisation, Begleitung und das Rahmenprogramm sind ein Geschenk an die Teilnehmenden. Darum bemüht sich - wie auch in der Hilfestellung rund um Ansuchen an mögliche öffentliche Stellen - die Caritas.