Jugendzentrum Space

Das Team des Caritas Jugendzentrum Space begleitet Jugendliche im Übergang zum Erwachsensein, tauscht sich mit ihnen aus und unterstützt sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und Identitätsfindung.

Offene Türen für alle

Das Space bietet allen Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren einen Ort, an dem kein Konsumzwang besteht,  sich immer ein offenes Ohr finden lässt und eine vielfältige Freizeitgestaltung möglich ist. Nur einige (wenige) Regeln müssen eingehalten werden. 

Die Mitarbeiter/innen des Space fördern die Talente, Charismen, persönlichen Fähigkeiten der Jugendlichen, den respektvollen und toleranten Umgang und das WIR-Gefühl. Des Weiteren bietet das Space Chancen zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit und Lebenserfahrung junger Menschen sowie zur Partizipation und Mitgestaltung des Jugendzentrums. Das Space-Team fordert und fördert ein gewaltfreies Miteinander.

Rassismus, Sexismus und Mobbing werden nicht toleriert.

Unserem Team ist es sehr wichtig Vertrauen zu gewinnen. Deswegen haben wir auch jederzeit ein offenes Ohr für Probleme und Sorgen: Egal ob Streitigkeiten mit den Freund/innen, Schulprobleme oder Sinnkrisen - wir sind immer für dich da!

Weitere Angebote:


Offener Betrieb

Der Offene Betrieb im Jugendzentrum Space bietet neben allgemeinen Betreuungs-, Freizeit- und Beratungsangeboten auch zahlreiche altersspezifische Angebote und Projekte.


Jugendkulturarbeit

Das Jugendzentrum Space will mit Workshops aktiv das kulturelle Schaffen der Jugendlichen fördern.


Projekte

In den Ferienzeiten (Semesterferien und erste Sommerferienwoche) werden vom Jugendzentrum Space verschiedene Projekte angeboten.


Samstagskochen

Gesunde und ausgewogene Ernährung ist ein Grundpfeiler, auf den im Space besonderen Wert gelegt wird.


Quality Time

Zweimal pro Woche, am Donnerstag von 13:30-14:30 Uhr und am Freitag von 19:00-20:00 Uhr, bieten wir Quality Time für die Jugendlichen an.


Parkbetreuung Reichenau

Seit 2018 gibt es das Parkraumbetreuungsprojekt in den Sommermonaten in der Reichenau. An drei Tagen die Woche werden zwei Parks bespielt (Lodenareal und Grüngürtel West). Foto: Dennis und Katja, 2018.

Space stellt sich vor

Dienststellenleiterin Melania Jakober-Hofer

 

 

Unsere Räumlichkeiten

Hauptraum

Es gibt einen großen Hauptraum mit 135m² in dem sich der Großteil des Jugendzentrum Betriebs abspielt. Hier können sich die Besucher/innen an der Bar Getränke, Obst, Süßigkeiten und kleine Snacks zu einem fairen Preis kaufen. Meistens ist auch einer der Mitarbeiter/innen an der Bar vertreten, sodass sich dort oft Gespräche mit den Jugendlichen ermöglichen. Neben dem Barbetrieb gibt es mehrere Sitzecken mit Couchen und einem großen Esstisch, auf die sich die Jugendlichen aufteilen können. Weitere feste Bestandteile des Hauptraums sind diverse Brettspiele sowie ein großer Billardtisch und ein Tischfußballtisch.

Medienraum

Direkt an den Hauptraum angeschlossen ist der sogenannte „Medienraum“. Dieser ist durch ein Trennwandsystem vom Hauptraum abtrennbar und kann so beliebig genutzt werden. Für größere Veranstaltungen kann dadurch der Hauptraum vergrößert werden. Im Medienraum können die Jugendlichen an einer Spielkonsole ihre Zeit verbringen und zu bestimmten Anlässen Filme über den fest installierten Videobeamer schauen.

Küche

Hinter der Bar ist eine abgetrennte 16m² große voll ausgestattete Küche, welche von den Jugendlichen für unser Freitagskochen genutzt werden kann. Neben dem Freitagskochen wird die Küche auch bei diversen Projekten genutzt, bspw. für das Keksebacken zur Weihnachtszeit oder für Wiedergutmachungsprojekte, bei denen die Jugendlichen oft etwas Leckeres zubereiten.

Tonstudio

Abgetrennt vom Hauptraum gibt es ein 14m² großes Tonstudio. Hier finden die Besucher/innen ein vollständig ausgestattetes Aufnahmestudio in dem sie singen, rappen oder an Instrumenten spielen können. Es befindet sich eine akustisch vom Raum isolierte Aufnahmekammer im Studio, in der alle erdenklichen Instrumente eingespielt werden können. Direkt im Anschluss besteht die Möglichkeit, diese mit der vorhandenen Studiosoftware auf dem PC weiterzuverarbeiten. Besonders interessant für die Jugendlichen ist zudem die Möglichkeit, die erarbeiteten Projekte direkt als mp3-Dateien auf USB-Sticks oder auf ihre Smartphones  zu ziehen, um diese beim Heimweg zu hören oder ihren Freunden zu zeigen. Neben der Möglichkeit des Aufnehmens, wurde das Tonstudio im Juni 2018 um einen DJ-Mixer (MIDI-Controller) erweitert. Die Jugendlichen können nun auch ihre Lieblingssongs zu einem Mix verarbeiten oder einfach nur Spaß daran haben, laut Musik zu machen ohne jemanden zu stören.

Chillraum

Ebenfalls vom Hauptraum getrennt ist der 16m² große Chillraum. Hier finden die Jugendlichen eine große partizipativ gestaltete Couchlandschaft und einen überdimensionalen Sitzsack, der zum „chillen" einlädt. Die Jugendlichen nutzen diesen Raum gerne als Rückzugsraum, wenn ihnen der Trubel im Hauptraum zu groß ist oder sie einfach Redebedarf mit Freunden haben.

Bewegungsraum

Als dritten und letzten vom Hauptraum getrennten Raum gibt es den 54m² großen Bewegungsraum. Dieser ist mit einer Sprossenwand, mehreren Turnmatten sowie einer Turnbank ausgestattet. Ausgestattet ist er mit einer  großen Spiegelwand, die von den Jugendlichen gerne genutzt wird um ihrer tänzerischen Begabung nachzugehen und ihre Tanz-Skills zu perfektionieren.