Caritas-SOS-Ruf 2160: Tod des Familienvater ist fast nicht verkraftbar

10.10.16

Bis vor kurzem war das Leben einer jungen sechsköpfigen Tiroler Familie in Ordnung. Dann kam der Tag, der alles veränderte. Der 38jährige Familienvater verstirbt nach einem Herzinfarkt und einer Lungenembolie. Zusätzlich zum Verlust des Vaters kommt die Angst, wie es weitergeht. Mit ihrem Einkommen aus einer Teilzeitbeschäftigung schafft es die vierfache Mutter nicht, für die anfallenden Kosten alleine aufzukommen. Die vier Kinder besuchen den Kindergarten bzw. die Schule.

Um dieser Familie  schnell und unbürokratisch helfen zu können, bittet die Caritas um Ihre Spende. 

Spendenkonto: 
Raiffeisen Landes Bank 
IBAN: AT79 3600 0000 0067 0950
Kennwort: SOS-Ruf 2160

Ihre Spende an die Caritas ist steuerlich absetzbar.



Hinweis: Der SOS-Ruf 2159 kommt derselben Familie zu gute. Der Vater ist in der Zwischenzeit leider verstorben.

 

 

SOS-Ruf 2160: Tod des Familienvaters ist fast nicht verkraftbar

Ich spende