Hilfspakete für Menschen in Not

18.05.20 / 11:33

Herr Generalkonsul Berkan Pazarci sowie Vertreter der UID Tirol und YTB bei der Übergabe der Hilfspakete mit Grundnahrungsmittel an Caritasdirektor Georg Schärmer (Foto: Caritas Tirol).

 

Jedes Jahr feiern ca. 1,8 Milliarden Menschen den heiligen Monat Ramadan, gemeinsam verbunden im Glauben und in der Gemeinschaft. Dieses Jahr jedoch sind einige der gewohnten Bräuche und Traditionen durch die weltweite Ausbreitung des Corona Virus Covid-19 bedingt entfallen oder mussten entsprechend der neuen Situation angepasst werden. Auch das traditionelle Fastenbrechen der verschiedenen Vereine konnte nicht stattfinden. Doch trotz allen Veränderungen und Anpassungen bleibt der Grundgedanke des Ramadan bestehen - der Gedanke zu teilen und Menschen zu helfen, denen es nicht so gut geht wie uns. 

Deshalb hat sich die UID Tirol (Union of International Democrats Tirol) dazu entschlossen, dieses Jahr einem althergebrachten Ramadan-Brauch zu folgen und in Kooperation mit YTB (Presidency for Turks Abroad and related communities) Hilfspakete mit Grundnahrungsmitteln an gemeinnützige Organisationen wie die Caritas, Sozialsprengel, Rotes Kreuz oder verschiedene Teestuben zu spenden. Die Sachspenden kommen bedürftigen Menschen in Tirol zugute. Bei der Spendenübergabe an die Caritas Tirol war Herr Generalkonsul Berkan Pazarci persönlich anwesend.

Der Dank geht auch an den Ölmez Supermarkt in der Heiliggeiststraße für die tatkräftige Unterstützung.